Bernstein Suchen und Finden mit dem Wattrad

Ohne Reue

Hamburg anders erfahren

Bernsteine suchen und finden!

Bernstein Fahrten mit dem Wattrad!

Es gibt wahrscheinlich nichts cooleres, als mit dem Fahrrad reuelos an Elbe, Ostsee oder Nordsee spazieren zu fahren. Das Bernsteine suchen wird dabei schnell zur Nebensache!

Wo findest Du in Hamburg Bernsteine?

Ohne Lebensgefahr Bernsteine finden!

Bernsteine suchen mit dem Wattrad!

Tipps zum Finden von Bernsteinen

Mein Angebot

Wo findest Du in Hamburg Bernsteine?

Na klar. Auch in Hamburg kannst Du Bernsteine finden! Auf Tiefbau Baustellen oder auf Spülfeldern im Hamburger Hafen. Aber das ist verboten und auf den Spülfeldern tatsächlich lebensgefährlich. Nur mit knapper Not bin ich selbst einmal dem Versacken auf Nimmerwiedersehen entkommen.

Also am Elbstrand? Leider negativ. Die Strömung ist zu stark und der Auftrieb des Süßwassers für Bernstein nicht ausreichend. Bestenfalls kannst Du hier ein paar Mikrostücke erbeuten. Für ansehnliche Klumpen braucht man da schon kaltes Salzwasser!

Also flußabwärts. In Hamburgs entferntesten "Stadtteil", der Insel Neuwerk, stehen die Chancen am Besten. Bei Ebbe, nach kilometerlangem Fußmarsch durchs Watt, bei eisiger Kälte und dem richtigen Wind, trifft man auf die ergiebigsten Fundstellen Norddeutschlands; wenn man denn weiß, wo sich diese befinden... Und Vorsicht ist geboten: denn bei einsetzender Flut wird einem schnell der Rückweg durch volllaufende Priele abgeschnitten oder ein plötzlicher Seenebel läßt einen die Orientierung verlieren.

Ohne Lebensgefahr Bernsteine finden!

Aber es gibt clevere Alternativen: An vielen anderen Stränden der Nordsee oder Ostsee ist das Einsammeln von Bernsteinen verhältnismäßig ungefährlich und nicht verboten. Das Problem: Du musst endlos weit latschen, um an die fündigen Stellen zu kommen. Nun kannst Du natürlich Dein kostbares Gravel Bike schnappen und über Muschel und Kies die Strände abfahren. Macht Laune, keine Frage. Aber: Wasser, Salz und Sand finden geduldig den Weg in die feinen Lager Deines Fahrrades und am Ende wird es ein teurer Spaß, den Du gerne vermieden hättest...

Bernsteine suchen mit dem Wattrad!

Hamburg anders erfahren bietet Dir die reuelose Variante: Das Wattrad! Auf Basis meiner eigenen Erfahrung (und ich lade Dich hiermit herzlich ein, Dir Dein eigenes Wattrad nachzubauen), brauchst Du ein Rad mit

  • sehr breiter Bereifung, damit Du im weichen Sand nicht einsackst

  • tiefem Durchstieg, denn bei kaltem Wetter bist Du schwerfällig wie ein Michelin*-Männchen eingemuckelt

  • großer Übersetzung, denn das Fahren auf Sand ist schwergängiger als auf der Straße

  • möglichst minimalistischer Ausstattung, denn alles, aber auch ALLES fängt nach der Bernstein Wattfahrt an zu gammeln, außer Deiner Lunge natürlich

So habe ich keine Mühen und Kosten gescheut und 2 hoffnungslos runtergerockte Drahtesel für genau diese Mission gepimpt! Denn auch mir tut es in der Seele weh, eines meiner anderen kostbaren Velos dem Meersalz und feinem Sand auszusetzen...

Tipps zum Finden von Bernsteinen:

Wenn Du weißt, wo und wann Bernstein zu finden ist, brauchst Du bloß hinfahren und ihn einzusacken. Hier liefere ich Dir ein paar nützliche Tipps dazu:

  • Sei die/der erste vor Ort. Wenn vor Dir schon jemand da war, wird es trotz bester Vorraussetzungen schwierig, denn Bernstein wird (auch nachts) gut gesehen...

  • Bei 4 Grad Wassertemperatur und Salzwasser stehen die Chancen am Besten, vorrausgesetzt, das Meer ist nach einem kräftigen Sturm wieder zur Ruhe gekommen und es herrscht Flaute!

  • Suche nicht irgendwo. Fündige Stellen sind bekannt und recherchierbar. Je nach Ort kann auch die Windrichtung eine entscheidene Rolle spielen.

  • Suche eher bei Ebbe. Am Spülsaum bei Flut ist nur wenig zu finden.

  • Bernstein ist leicht. Suche an Stellen, an denen leichtes Strandgut liegt. (Federn sind zu leicht, Muscheln zu schwer...)

Und nochmal: Achte auf jeden Fall immer darauf, dass Dir das Meer nicht den Rückweg durch volllaufende Priele abschneidet oder Du die Orientierung durch einen plötzlich auftretenen Seenebel verlierst. Nur Vollhonks gehen ohne Navigation und Plan von den Gezeiten ins Watt!

Reuelos Hamburg anders erfahren!

Mein Angebot:

Ich liefere Dir ein gut durchdachtes Wattrad, mit dem Du sorglos die Strände abgrasen kannst. Am Besten natürlich vor Deinem nächsten Strandurlaub. Je nachdem, wohin Du das Rad geliefert brauchst und wie lange Du das Rad leihen möchtest, kann der Verleih inklusive Lieferung sehr günstig ausfallen**.

 Einfach mal nachfragen!

*Erwähnte bzw. abgebildete Markennamen sowie Markenlogos sind Eigentum des jeweiligen Unternehmens und dienen lediglich der Beschreibung des Artikels.

**Mindestumsatz: Der Mindestumsatz pro Auftrag beträgt € 49,-. Dafür liefere ich die Leihräder bis in Hamburgs Zentrum oder im Umkreis von 12 km um meine Zentrale in der Segeberger Chaussee 329, Norderstedt. Wenn es weiter weg ist, steigt zwar der Mindestumsatz, doch bei ausreichender Anzahl und/oder Verleihdauer der Bikes bleibt die Liefer- und Abholgebühr bei zusammen nur € 2,- pro Leihfahrrad! Die Transportkosten werden somit mit der Miete verrechnet.

Berechnung des Mindestumsatzes: Ich berechne 1 Euro pro gefahrenen Kilometer. Bei einer Entfernung von 20 km von meiner Zentrale in Norderstedt, Segeberger Chaussee 329, fahre ich also 80 km. (Lieferung hin und zurück und Abholung hin und zurück sind 4x 20 km). Der Mindestumsatz beträgt bei dieser Entfernung 80 Euro. Dafür bekommst du ein einzelnes Rad der Kategorie SN für 2 Wochen oder 6 Leihräder der Kategorie SN für einen Tag geliehen und 20 km entfernt geliefert.

Somit kann die Lieferung nach überall hin und die Abholung von irgendwo her ganz schön günstig werden. Fahrradverleih von Hamburg aus für die Elbe-, Nord- oder Ostsee kann sich bei längerer Verleihzeit ebenfalls lohnen.