Edel und nachhaltig

Hamburg anders erfahren nachhaltig Hamburg anders erfahren

Nachhaltige Bikes aus Edelstahl !

Zur Edelstahl Bike Bildergalerie

Edelstahl Bikes abonnieren!

Edelstahl Bikes kaufen!

Wie alles begann...

Machen wir uns nichts vor. Ich habe eine Schwäche für Fahrräder aus Edelstahl!

Vielleicht, weil bei ihnen quasi "nie der Lack ab ist"; schließlich sind sie ja nicht lackiert. Also einmal entstauben und 'pling', strahlen sie wieder wie neu!

Vielleicht auch, weil ich die Räder nun schon als zweite, wenn nicht sogar dritte 'Eigentümer Generation Mensch' durchs Leben begleite, - sie sind schlicht unkaputtbar. (Zugegeben, ich habe sie dem aktuellen technischen Standard angepasst).

Oder vielleicht deswegen, weil diese Räder zur letzten Generation Fahrräder gehören, die in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts die Anfänge des schnelllebigen Computerzeitalters begrüßten und sich im gleichen Atemzug von der guten alten Wertarbeit verabschiedeten.

Und damals kostete eins 600,- Mark! Und das Zeitungsaustragen brachte in der Woche bloß 15,- Mark. Schon das langte bei weitem nicht aus, den ungeheuren Bedarf an Cola* und Carrera* Rennautos etc. zu decken. Und darum war so ein Original Nirosta* Fahrrad der Fahrradfabrik "Kynast*" für mich, Hein Mück lütt baidn Petersen, na klar, unerschwinglich.

Nachhaltige Fahrräder aus deutscher Produktion...

Fahrradklingel mit dem Hamburger WasserträgerUnd heutzutage werden sie einfach weggeschmissen oder am Straßenrand freigelassen! Darum habe ich,- tränenüberströmt-, keine Kosten und Mühen gescheut und über 50 Exemplare aus allen Winkeln der Republik zusammengetragen. Diese habe ich komplett und sorgfältig in ihre Bestandteile zerlegt und in einem aufwendigen Verfahren, mit den besten Komponenten, die in den letzten 100 Jahren produziert wurden, wieder zusammengeschmiedet!

Zugegeben: Übrig geblieben sind von den ehemaligen Originalen nur die Rahmen, die Felgen, Schutzbleche und Gepäckträger (sämtlich aus Chrom Nickel Stahl); selbst die Gabeln mussten weichen, da ich zu Deiner Sicherheit V-Brakes verbaut habe, die die entsprechenden Bremssockel erfordern. Schaltung, Bereifung und Lichtanlage wurden durch extrem haltbare aktuellere Produkte ersetzt.

Und als Krönung wurde dann noch eine originale Klingel mit dem "Wappen von Hamburg" oder dem "Wasserträger" der Firma Brinkmann* angeschraubt. Mehr Lokalpatriotismus geht nicht!

Fahrradklingel mit dem Stadtwappen von HamburgSchlicht clever, comfy, cool sind die Eigenschaften dieser auf diesem Planeten wohl einmaligen Anhäufung an hochwertigen, dazu auch noch nachhaltigen Leihfahrräder (z.Z. über 50 Stück), weswegen ich mich bei der Benennung dieser heldenhaften Modelle, kurzer Hand, aus dem Namensrepertoire des Nibelungenliedes bedient habe.

Um Dir und auch künftigen Generationen einen flüchtigen Eindruck dieser einmaligen Edelstahl Schmiede Arbeiten 'Made in Germany' bieten zu können, habe ich die Räder ohne jegliche Rücksicht auf wirtschaftliche Erwägungen an einem geheimen Ort im Hamburger Hafen in flüssigem Stickstoff eingelagert, in deren Kühlanlage ich Millionen investiert habe und deren Stromversorgung durch die angezapfte Hauptleitung eines renommierten Energieversorgungsunternehmens, vermutlich ohne Wissen desselben, sichergestellt wird.

EGAL, bei mir gibt's nachhaltig Leihfahrräder aus Edelstahl inklusive günstiger Gestellung.

*Erwähnte bzw. abgebildete Markennamen sowie Markenlogos sind Eigentum des jeweiligen Unternehmens und dienen lediglich der Beschreibung des Artikels.